JETZT GEHTS RAUSWÄRTS!

Zu Valentinstag, Frühlingsbeginn oder Osterzeit - wir lassen uns immer etwas Besonderes für Sie einfallen. Aktuelles finden sie hier oder rufen Sie uns an: 09281 - 7675-0

Kontakt:

Hirschbergerstr. 6 95030 Hof

Phone: 09281 / 7675-0

Loading...
GESCHICHTE 2017-08-08T11:24:59+00:00

Fast ein Jahrhundert Familienbetrieb & fast drei Jahrhunderte Tradition

Von der Schlossbrauerei Unterkotzau bis zum heutigen Falter: schwelgen Sie mit uns ein bißchen in Erinnerunngen.

1734

Die Schloßbrauerei Unterkotzau selbst wurde am 18. Oktober 1734 neben damaligen Unterkotzauer Schloß errichtet.
Nach turbulenten Jahren der Brauerei und etlichen wechselnden Besitzern ging Anfang 1900 der Besitz an die Hofer Wurst- und Fleischwarenfabrik, die das Gelände zu einer ihrer Fleischverarbeitungsbetrieben umwandelte.

ab 1900

Am 2. August 1927 war es Hans Aitermoser aus Amberg, dem in Unterkotzau der Neubeginn der Weißbier-Brautradition gelang. Im jahr 1930 wechselte die Brauerei letztmals ihren Besitzer. Alois Falter übernahm die traditionsreiche Brauerei, die bis zu letzt unter dem Namen Brauerei Falter bekannt war und mit Bieren wie dem „Original Aitermoser“ oder dem frischen „Falter Weißbier“ ihre Kunden beeindrucken konnte.

ab 1950

Mitte der Fünfziger entschied sich die Familie Falter, in Eigenleistung einen Brauereigasthof zu bauen. Mit großem Biergarten, Hotelzimmern und allem was dazugehört. Es entstand ein für damalige Verhältnisse visionäres Unternehmen, welches noch heute Bestand hat. Die ersten Gäste in Hof/Unterkotzau wurden ab Ende der Fünfziger begrüßt.

80er – heute

Mit viel Liebe zur Gastronomie entstand in Unterkotzau ein Kleinod, das auch heute noch Seinesgleichen sucht. Seit weit vor der Jahrtausendwende wurden (und werden) Festsaal, Zimmer, Technik oder Küche immer wieder modernen Gegebenheiten und dem Zeitgeist angepasst, ohne unseren „Falter-Charakter“ zu vernachlässigen.

Eines ist jedoch immer beim Alten geblieben: Unsere Gastfreundschaft, die sich im herzlichen Service wiederspiegelt. Deshalb fühlen sich unsere Gäste bei uns schon fast wie Zuhause. Deshalb war (und ist heute noch) der Biergarten  Kult, verführt die Gastronomie zum Schwärmen und die Hotelzimmer sind beliebt wie eh und je.

Im Jahr 2008 übernahm die Brauerei Scherdel die Marken- und Braurechte der Brauerei Falter.